Über uns

Infos über das m80-Magazin

Das Ziel von m80

Ziel von m80 ist es nicht, eine neue Art der Leserbindung zu einer bereits bestehenden Veröffentlichung zu schaffen, sondern eben den Jugendlichen eine ganz eigene Plattform des Informationsaustausches zu schaffen.

Was hat m80 Lehrern zu bieten?

Die Jugendlichen arbeiten bei m80 sinnvoll und exakt in dem Berufsfeld, das sie kennenlernen sollen und wollen. Sie werden nicht mit irgendeiner “Aushilfs-Arbeit” lediglich beschäftigt, so wie man es leider viel zu oft aus anderen Praktikumsberichten hört. Als Bonus halten Sie dann die frisch gedruckte Ausgabe in den Händen. 

Was hat m80 Lehrern zu bieten?

Lehrer, die mit ihrer Klasse nicht nur über Medien reden, sondern ihren Schülern auch etwas Anschauliches bieten wollen, haben die Möglichkeit, nach Absprache mit ihrer Klasse in den Verlag zu kommen und vor Ort zu sehen, wie Zeitung entsteht (inklusive einem Gespräch über die Arbeit als Redakteur, ähnlich dem Crashkurs, der bei Workshops und Praktika abgehalten wird). 

Auflage & Vertrieb

Auflage: 25.000 Exemplare

Vertrieb: rund 180 Schulen (Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Berufsschulen) in München und Oberbayern, Agenturen für Arbeit sowie über hunderte Jugendeinrichtungen: Jugendzentren, Vereine, Stadt- & Ortsverwaltungen, Büchereien, Fahrschulen, Haus- & Zahnärzte.

Der Verein

Für was steht der Verein?

Kinder und Jugendliche haben vielfältige Ideen und Vorstellungen, die sie anerkannt und verwirklicht sehen wollen. Der Verein „centideo“ will mit seinen Projekten für Kinder und Jugendliche in München (Stadt und Land) sowie in Städten und Gemeinden Oberbayerns, übergreifende Vorstellungen bündeln und für die Kinder und Jugendlichen anregende Aktionen anbieten.

Auszug aus der Satzung

Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugendhilfe und der Erziehung und der Bildung. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:  

(1) Projekte, angeregt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die den Zwecken des Vereins entsprechen.

(2) Projektpartner suchen, informieren, beteiligen und gemeinsame Aktionen durch führen.  

Zweckverwirklichung/Ziele des Vereins  

(1) Förderung der Selbständigkeit, des Selbstbewusstseins, der Persönlichkeitsentwicklung und der Eigenständigkeit von Kindern und Jugendlichen.

(2) Kinder im Sinne der Partizipation an der Entwicklung ihrer Lebensumwelt beteiligen und ihr politisch gesellschaftliches Engagement stärken und fördern.

(3) Pädagogische, soziale und andere Einrichtungen vernetzen und gemeinsame Aktionen mit Kindern und Jugendlichen durchführen.  

(4) Bildung und Kultur vermitteln durch besondere Anreize und Freude am Mitmachen.  

(5) Umwelt- und Mobilitätserziehung kind- und jugendgerecht durch unterschiedliche Maßnahmen fördern.  

(6) Fantasie und Eigenaktivitäten wecken und die mögliche Realisierung unterstützen.  

(7) Entdeckendes Lernen durch gezielte Angebote ermöglichen.  

(8) Allen Arten von Ausgrenzungen, Diskriminierungen und jeder Form von Benachteiligung entgegenwirken. Offenheit, Toleranz und Solidarität üben.

(9) Die Rechte von Kindern und Jugendlichen bekannt machen und umsetzen.

Bildungssponsoring: DAS BILDUNGSPROJEKT M80 HEBT AB!

m80 ist das Pressenetzwerk, unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern und in dieser Form einzigartig in Bayern.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Partizipation von Jugendlichen mit unterschiedlichem Bildungsniveau. m80 ist eine Informationsplattform von Schülern für Schüler im Alter von 13 bis 20 Jahren.

m80 – Das Jugendmagazin liegt in Schulen aller Schularten, in Jugendeinrichtungen, in Stadtbibliotheken, Fahrschulen sowie an Kulturorten aus, eben dort, wo Jugendliche sich aufhalten..

NUR MIT HILFE VON FÖRDERERN aus der Privatwirtschaft, Vereinen und Stiftungen kann der Trägerverein „centideo“ das Projekt m80 umsetzen. Dafür möchten wir uns alle, auch im Namen der Schülerinnen und Schüler, bei unseren Bildungssponsoren bzw. Partnern herzlich bedanken. Es macht uns allen richtig viel Spaß!

Wenn Ihr unsere Idee ebenfalls unterstützen möchten, lasst Sie es uns wissen. Mailt uns kurz und Ihr erhaltet umgehend alle wesentlichen Informationen von uns.

m80 Jugendmagazin fördert Nachwuchsjournalisten & Medieninteressierte

“Print ist doch was für Nerds!”

Denkste. Wer einmal Journalist oder Reporter werden möchte – und das sind nicht gerade wenige Jugendliche heutzutage – verschafft sich einen enormen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, wenn er oder sie Erfahrungen in dem Job vorzuweisen hat – und bei einer Bewerbung bereits veröffentlichte Artikel vorlegen kann. Aber auch wer sich nicht für diese Berufsgruppe interessiert, sollte sich mit dem Thema Medien in unserer heutigen Informationsgesellschaft kritisch auseinandersetzen können.

Das bayernweit einzigartige Jugendprojekt m80 bietet genau dazu die Möglichkeit. Hier können Jugendliche ab 13 Jahren erste (oder zweite) Schritte als Print- und Onlinejournalisten machen – und lernen dabei auch, andere Medien zu hinterfragen. Das m80 bietet nahezu jede Ferien kostenlose, einwöchige Schreibwerkstätten an, bei denen die Nachwuchsautoren eigene Themen recherchieren und darüber schreiben. Grafisch wird das Heft vom Verlagsteam der heinmedia Verlags GmbH betreut, die den Artikeln mit ihren professionellen Fähigkeiten einen würdigen Anstrich geben.

Neben der Schreibwerkstatt gibt es für Schüler auch weitere Möglichkeiten in das Projekt einzusteigen – etwa durch Schulpraktika wie BOGY, BORS oder OIB. Und wer einmal dabei war, kann jederzeit als freier Mitarbeiter wieder für das Magazin schreiben. Erfahrene Redakteure aus dem Verlag stehen den Schreibern bei ihrer Arbeit jederzeit mit Tipps und Taten zur Seite.

Seit 2013 beweisen regelmäßig Jugendliche, dass auch Sie bzw. junge Erwachsene jede Menge zu berichten haben: Die erste Liebe, Amoklauf, Graffiti, Weltreisen, Alkoholmissbrauch, Straßensportarten, Schulnoten oder Tattoos und Piercings – die Vielfalt der bislang im Magazin bearbeiteten Themen lässt erahnen, wie viel Kreativität in jungen Hirnen steckt. Und welches Thema schlummert in Dir?